unbekannte Herkunft

DIE BOTSCHAFT  KÖNNTE ALS MOTTO ÜBER DEM FRIEDHOF STEHEN



Inschrift des Grabsteins

 

Hier ruht
ein

Mensch

Er war unser Vater

Wie immer er auch gestorben ist, sein Leben war voll Unglück und wir gedenken sein.
  Aus Erde wurdest Du, zur Erde mußt Du wieder werden

  dazwischen liegt unser Leben.

 Dem einen ist beschieden, glückhaft zu leben, dem andern aber ist das Leben voller Qual.

  Wer mag wohl sagen, ob das Eine mehr im Willen Gottes liegt, denn das Andere, darum

o Mensch, lasse die Toten ruh‘n

und gedenke ihrer in Ehrfurcht.

Amen


Um diesen Stein ranken sich Legenden. Es handelt sich nicht wie vermutet um einen namenlosen Selbstmörder, sondern um ein von Friedhofsgärtner Fritz Lau vor der "Entsorgung" bewahrten, mit großer handwerklicher Kunstfertigkeit gearbeiteten Grabstein. Der Name ist entfernt worden. In erhabener Schrift wurde der Text aus dem Granit herausgemeißelt.